Short hair, don´t care!

IMG_5686-Bearbeitet-Bearbeitet-Bearbeitet2Haare- für manche ein Symbol von Weiblichkeit. Fast gleichgestellt mit schönen Brüsten oder einen wohlgeformten Po.

Viele Männer wollen nur Frauen mit langen Haaren.

Eine volle, lange und wilde Mähne.

Habt ihr als Kind, wenn man Personen malen sollte, der weiblichen Figur ein Kleid gezeichnet und ebenso ihr lange Haare verpasst? Schließlich muss man ja unterscheiden können ob es sich um ein Junge oder ein Mädchen handelt im Bild..

Was hat es also an sich…dieses Haar welches Frau auf dem Kopf trägt – sie kennzeichnet.

Ich habe mein Haar nach langem hin und her abgeschnitten. Was mich davon abgehalten hat war die Frage in wie weit sich diese Entscheidung mit dem Modeln auswirken würde.

Würden Fotografen immer noch mit mir zusammen arbeiten wollen? Oder würden sie die langen Haare doch besser finden.. es hatte also mit der Vorstellung oder Erwartung eines anderen zu tun, die ich ggf durch das bloße Abschneiden nicht mehr erfüllen würde.

Sollte man sich nicht am ehsten die Fragen stellen ob es einem stehen würde?

Eigentlich wäre es am Besten, ohne sich irgendwelche Gedanken zu machen, zum Friseur zu gehen und es umzusetzen wenn man es schon immer mal wollte. Was solls, es sind nur Haare. Sie wachsen nach – haben Haare so an sich. Manchmal etwas schneller, manchmal etwas langsamer. Aber sie wachsen.

Wir legen vielleicht zu viel Wert darauf was andere denken. Haben Angst davor, nicht mehr weiblich oder schön zu sein.

Im Gegenteil. Ich habe so viele Frauen gesehen denen kurze Haare so gut stehen, sodass ich nicht mehr weggucken konnte. Oder wenn sich herausstellte, dass einigen Freundinnen kurze Haare viel besser standen als die langen zuvor.

12391822_456420674561446_2341163307809244254_n.jpg

Ich habs getan und bereue es nicht. Es mag sein das etwas anders ist. Vielleicht auch das Verhalten, viellecht haben Haare doch mehr Einfluss als wir denken. Aber weniger weiblich fühle ich mich nicht.

Ich fühle mich wohl. Sehr wohl.

12374858_874993582608696_5610276399354685684_o

Mein Dank geht an das wundervolle Styling von der lieben Shari, sowie an die bezaubernde Nina Schnitzenbaumer Fotografie.

Advertisements

Die Kö und das chinesische Essen

12463501_1009011562455475_683282332_n

Dieses Jahr habe ich kein Weihnachtsfeeling.

Nichts.

Weder Wham noch der Duft von leckeren, frischen Plätzchen konnten mich umstimmen.

Doch die Kö hat mich wieder einmal verzaubert.

Die ganzen Lichter die da hängen ziehen einen in einen weihnachtlichen Bann. Sie ist Abends voller Menschen. Menschen die Fotos machen oder auf der Kö spazieren gehen, wie ich.

12464022_1009011442455487_1818334044_n

Diesmal war es jedoch kein Städtetrip in dem Sinne, ich habe von einem chinesischen Restaurant gelesen das typische chinesische Gerichte serviert.

Ich probiere gerne neues aus. Bei Würmern oder irgendwelche abgespaceten Gerichten würde ich es mir auch noch mindestens 3 mal vorher überlegen. Und Tiere die als Haustiere gelten würde ich niemals essen. Das könnte ich nicht.

Mich zog es ins Restaurant Dschunke.

Die Auswahl war riesien groß. Es ist gehört zu den Restaurants die Dim Sum anbieten.

Ich liebe Dim Sum!

Ganz typisch ich, bestellte ich mir aber erst einmal einen Ginseng Tee.

12463968_1009011595788805_1808421256_n

Ich entschied mich für folgendes:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Als Nachtisch gab es eigbällchen mit einer Paste aus Lotuskernen gefüllt:

12463954_1009011582455473_73425115_n

Am Ende gibt es noch vom Haus aus geschnittene Orangen.

Es war sehr lecker. Jedoch muss man sagen, dass die Gerichte sehr fetthaltig zubereitet wurden.

Die Rippchen waren perfekt. Auch die Marinade war sehr, sehr lecker. Wer gerne was anderes Essen möchte sollte mal vorbei vorbei schauen. Vorallem wenn man schon in Düsseldorf oder der Umgebung wohnt. Ab und an ist das dann  sehr lecker und zu empfehlen.

Stugi für 10 € hin und zurück, es lebe Postbus!

12459988_1009032062453425_416337452_n

Städtetrips stehen ganz weit oben von meinen Lieblingsbeschäftigungen im Unialltag.

Ein kleiner Kurztrip als Ausgleich.  Muss ja nicht immer 4 Wochen Urlaub sein, vorallem nicht als Student.

Ich nutze sehr gerne Fernbusse bei meinen Tagestrips. Am liebsten reise ich jedoch mit dem Postbus. Ich persönlich finde ihn am bequemsten und auch günstigsten. Selbst die Reisezeit ist nicht viel länger als wenn man selbst fahren würde, wieso also nicht nutzen.

Dieses Mal habe ich erneut pro Strecke 5€ gezahlt. Wenn man bedenkt, dass es mehr als 200 km für mich sind, ist das mehr als günstig!

Der einzige Nachteil mit dem Postbus war, dass er 25 Mintuten außerhalb der Innenstadt, an der Messe hält. Um in die Stadt zu kommen musste ich die S-Bahn nehmen. Dabei kamen um die 4€ pro Strecke hinzu. Man will trotzdem bei 18€ nicht meckern.

Wer günstig reisen möchte sollte mal bei Postbus nach solchen Aktionen  schauen. Es ist auch wirklich ein Bus, bei dem das versprochene Wlan auch tatsächlich funktionert!

Die nächsten Trips sind bereits geplant 🙂

Cheers.

IMG_6718-Bearbeitet

Was gibt es besseres als eine schön kühlen Erfrischung an warmen Sommertagen?

Nadine Faupl und ich durften Kir Rouge testen.

Es war an dem Tag wirklich heiß, sehr heiß.

Auf dem Dach des Hotel Nizzas wurde der Sekt von uns probiert. Es war ein traumhafter Blick auf die Skyline Frankfurts. Ein wundervoller Ort.

IMG_6707-Bearbeitet

Kir Rouge ist ein trockener Perlwein mit rotem Weinbergpfirsich.

Er schmeckt sehr gut. Gekühlt war er solch eine Erfrischung.

Sehr fruchtig, aber nicht zu süß.

Wer etwas fruchtiges vom Geschmack her mag, dem kann ich Kir Rouge nur empfehlen.Ich persönlich würde ihn wieder trinken.

Kir Rouge erinnert mich aber eher an einen Sekt, als Wein. Nichts desto trotz sollte man ihn wirklich einmal probiert haben.

IMG_6623-Bearbeitet

Danke Malte Grüner Fotografie für diese tollen Bilder.

Simple and classy- Business Casual.

jenny.png

Business Casual.

Oft wird dies als Dresscode gefordert. Auf Feiern, beim Geschäftsessen, irgendwann wird man damit konfrontiert. Die Frage die bei den meisten aufkommt – was zieht man an um nicht zu schick, aber gleichzeitig auch nicht zu alltäglich auszusehen? Denn am Ende will man sich ja wohlfühlen in dem was man trägt und nicht unangenehm auffallen. Zumindest denkt man sich das.

Was ich persönlich liebend gerne anziehe wenn Business Casual vorgegeben ist sind leichte Blusen. Je nach Jahreszeit langärmlig oder kurzärmlig. Zum kurzärmligen könntet ihr einen Blazer oder Cardigan drüber ziehen für die kälteren Abende. Chino Hosen in den Farben blau, oder beige eignen sich ebenfalls. Ganz wichtig ist, dass ihr euch darin wohl fühlt. Dementsprechend strahlt ihr es auch aus, wirkt selbstbewusster bzw werdet so wahr genommen.

Ich zeige euch mal ein Outfit, welches bei Business Casual immer passen würde.

Auf den Bildern trage ich eine Chiffon Bluse von Zara. So eine ist eigentlich immer in ihrem Sortiment zu finden. Andernfalls könnt ihr auch bei H&M oder Mango danach suchen. Die Statement Kette ist ebenfalls von Zara. Wenn sie euch zu auffällig ist reicht auch dezenter Schmuck.  Meine Hose habe ich von Mango. Ich persönlich habe immer ein Problem Hosen zu finden die gut passen. Meistens fallen sie mir zu groß aus. Bei Mango oder Zara finde ich immer die perfekt Chino oder Anzughose. Auf dem Bild trage ich Schuhe von Dune. Alternative eignen sich auch schickere Ballerinas. Je nachdem in welchen Schuhen ihr euch wohler fühltIMG_0844logo

Das Styling würde ich nach Tageszeit variieren. Tagsüber kann das Make Up dezent sein. Leicht die Augen betonen, leichtes Rouge und Lippenstift um eine gewisse frische ins Gesicht zu zaubern. Haare können tagsüber oder abends offen oder geschlossen sein. Ein einfacher Pferdeschwanz würde auch sehr gut passen. Abends dürft ihr gerne zu mehr als nur Mascara greifen, aber auch hier gilt, weniger ist mehr. Aber bedenkt, dass das Licht abends bzw künstliches Licht anders ist als natürliches Licht zumal in Restaurants oder Bars das Licht meistens dunkler ist.

Haltet euren Look simple und klassisch, fühlt euch wohl und habt Spaß.

Foto: Tina Rösler Photography

H&M: Beauty in You Hair and Make Up

edler Herbstbegleiter.

IMG_5304

  IMG_5356a

Ich erinnere mich, seitdem ich klein bin hat meine Mutter immer mal wieder eine neue Picard Tasche. Selbst heute noch ist immer wieder eine Picard Tasche dabei.

Für mich waren sie immer sehr schick, edel, schön! Meine Mutter lobte immer die Qualität. Das Leder. Sie legt immer viel Wert auf die Qualität, die Verarbeitung der Tasche.

Eine Marke mit der ich sie immer verbinde.

Es war wohl nur eine Frage der Zeit bis ich die Marke für mich entdecken werde.

Picard ist zeitlos.

Ich verstehe jetzt was sie meinte mit „gebe lieber bisschen mehr Geld aus und kaufe dir echte Ledertaschen, du wirst mehr davon haben“. Man merkt wirklich den Unterschied.

Ich stelle euch nun meine absolute Lieblingstasche aus der jetzigen Kollektion von Picard vor. Mein neuer Herbstbegleiter.

Mein Herbstbegleiter lässt sich in Bordeaux leicht kombinieren und fällt einem dennoch schnell ins Auge.

nah3

IMG_5489

 Ich trage dazu ein graues Wollkleid. Dazu bordeaux farbene High Heels von Tamaris.

Sporty chic.

Unbenannt

„Ankle Boots, Stiefel, Pumps, Stiefel, High Heels, Overknees, Ballerinas und noch mehr High Heels..“, der Blick in meinen Schuhschrank.

Keinen einzigen Schuh den man nur ansatzweise als sportlich bezeichnen könnte.

Ich glaube das letzte mal als ich welche an hatte war ich 13. Seit dem gab es keine die mir gefallen haben, oder vielleicht auch keine die mich davon überzeugen konnten, dass ich sie tragen soll. Bequemlichkeit war nie ein Argument für mich um Sportschuhe zu tragen. Und heute sind es weder Air Max noch Nike Frees.

Air Max sehen globig aus. Nike Free wie Entenfüßchen. Aber wohl eher eine Frage des Geschmacks und nicht zu vergessen des Trends.

Wer meine Beiträge verfolgt weiß, dass ich nicht gerne mit dem Trend gehe wenns mir nicht gefällt. Ich suche gerne Alternativen, die meiner Meinung nach umso schöner sein können.

Aber ja, auch mich hat die Bequemlichkeit eingeholt, abgesehen von der stetig währenden Liebe zum Absatz.

Britney Spears und Christina Aguilera sie haben mich in meiner Kindheit und Jugend begleitet. Ich erinnere mich ganz genau an Skechers. An die Zeit als Christina und Britney Werbegesichter für Skechers waren.

Vielleicht bin ich deswegen auf Skechers gekommen. Auf meine ersten sportlichen Schuhe nach über 10 Jahren.

IMG_5280

Model: Flex Appeal Serengeti IMG_5274

Ich muss ehrlich sagen, sie sind durch die Memory Foam super bequem. Und ich liebe Animal Print! Besser hätte es meinen Stil nicht treffen können! Ein wirklicher Tipp für euch- Schaut vorbei.

bild

bild2

Ein sportlicher Schuh kann trotzdem das Otuftit sportlich und „schick“ zugleich wirken lassen. Meine Serengetis habe ich zu einer Lederleggins und einer schlichten weißen Satin Bluse kombiniert. Beides findet ihr einfach bei Zara, Mango oder H&M. Dazu trage ich Roséfarbenen Schmuck. Die Ohrringe sind von D&G, die Uhr ist von Fossil.

Die deutsche Markenbotschafterin von Skechers ist Barbare Meier. Die Gewinnerin von Germanys next Topmodel (2007) habe ich auf dem Skechers Event in Frankfurt am Main getroffen. Super lieb und sympathisch.

10590610_785485024840992_4321493092926284100_n

post

IMG_4582 IMG_4583

a

Danke das ich dabei sein durfte.